Frühling!

Die Kleinen Waldmaler laden im Wildpark den Frühling ein

Bald ist Frühlingsanfang. Aus diesem Grund treffen sich am Freitag, 17. März
kreative Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren in der "Alten Fasanerie" in
Hanau und begeben sich gemeinsam mit Wildparkführerin und
Diplom-Künstlerin Kerstin Lochner auf Spurensuche nach dem Frühling.
Wo finden sich die Frühlingsbotschaften in der Natur? Die Kinder sammeln im
Wildparkwald Naturmaterialien und gestalten daraus frühlingshafte Bilder
mit selbst zubereitetem Kleber.

Die Veranstaltung beginnt um 15.00 Uhr und dauert zweieinhalb Stunden.
Treffpunkt ist der Haupteingang des Wildparks (Eingang 1).
Die Kosten für die Veranstaltung betragen 9,00 € pro Kind und 7,00 €
für begleitende Erwachsene (inklusive Wildparkeintritt).
Die Begleitung durch einen Erwachsenen ist erforderlich.
Da die Teilnehmerplätze begrenzt sind, ist eine verbindliche Anmeldung
an der Hauptkasse des Wildparks unter der Rufnummer 06181-618330-10
unbedingt erforderlich.

Rückfragen richten Sie bitte an den Wildpark unter 06181-618330-10
erlebnis-wildpark.de

Kunst kommt von Können?

In meiner Arbeit mit Kindern höre ich häufig den Satz „das kann ich nicht!“ bevor sie überhaupt irgendwas versucht haben. Sie haben offenbar das Gefühl sich beweisen zu müssen, anstatt etwas lernen zu können. Und bloß alles richtig machen, gleich beim ersten Versuch. Je älter sie werden, desto schlimmer die Angst vorm Versagen. Bis zu einem bestimmten Alter spielt „Können“ gar keine so große Rolle. Das „Wollen“ steht im Vordergrund. Intuitiv probieren Kleinkinder aus, was ihnen Freude macht. Und lernen aus Rückschlägen. Diese Toleranz gegenüber Fehlern nimmt rapide ab, wenn Kinder das Schulalter erreichen, Medien konsumieren, sich vergleichen und verglichen werden.

Irgendwo habe ich als Kind den Satz gehört, dass es „keine dummen Fragen“ gäbe. Die Wirklichkeit lehrte mich aber, dass manche Frage sau-doof ist und ich es eigentlich besser hätte wissen sollen.

Die beiden Konzepte „Wilde Waldmaler“ und „Farbjäger“ setzen daher bewußt kein gestalterisches oder malerisches Können voraus, sondern lediglich die Lust am Wollen und Ausprobieren. Wir starten mit einfachsten Mitteln und erfahren, dass manchmal ein Grashalm reicht, um tolle Ergebnisse zu erzielen!

 

Wilde Waldmaler – Fasanerie Klein Auheim

„Wilde Waldmaler“ buchbar als Kindergeburstag, Führung für Kita und Schule oder im Veranstaltungskalender.

 

Forschermobil – Zugpferd e. V. Mühlheim

Kindergartengruppe als „Farbjäger“ im Zugpferd e. V.

Über mich

Für mich…

…ist Malen wie Eintauchen in ein Paralleluniversum. Die Zeit verfliegt und entschleunigt zugleich. Konzentration auf einen Punkt, einen Verlauf, neuen Strich. Die beste Achtsamkeitsübung der Welt!

Kreativität steckt in so vielen Dingen, die wir tun. Wir sind schöpferische Wesen – oft ohne es überhaupt zu merken: beim Aufräumen, Kochen und Spielen. Also ist jeder ein Künstler? Kommt Kunst von Können? Was macht Kunst zur Kunst? Keine Ahnung. Weißt du es? Schreib mir! –> post@kerstinlochner.de

Was ich weiß: An manchen Tagen muss ich einfach eine Idee in ein Projekt verwandeln, ein Bild aus dem Kopf auf Papier oder Leinwand übertragen oder einfach meine Hände in Erde stecken. Und es gab Zeiten da hat mir Papier und Bleistift alles bedeutet, weil ich dort ausdrücken könnte, was mich niemand fragte oder selbst wenn einer gefragt hätte, wäre es unmöglich gewesen es in Worte zu fassen.

Seit 2010 arbeite ich als Erlebnispädagogin auf dem Hanauer Wochenmarkt und seit 2012 im Wildpark Klein-Auheim. Für die Fasanerie habe ich das Konzept der „Wilden Waldmaler“ entwickelt und die „Farbjäger“ für Zugpferd e. V. Wir arbeiten dabei in der Natur und mit natürlichen Materialien. Eine nähere Beschreibung findest du hier: Kunst kommt von Können?

Mein Studium an der Frankfurter Städelschule für freie Malerei, interdisziplinäre künstlerische Arbeit und freie Kunst habe ich 2005 mit dem Meistertitel/Diplom abgeschlossen.

Seit 2014 bin ich außerdem Gesundheitstrainerin für Ernährung und verknüpfe verschiedene Tätigkeitsfelder miteinander.

Impressum

Kerstin Lochner | Schönbornstr. 41 b | 63456 Hanau

Telefon: 01743385658 | post@kerstinlochner.de

Urheberrecht

Die durch mich erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen meiner schriftlichen Zustimmung. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht von mir erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter bin ich gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Mein Angebot kann Links zu externen Webseiten Dritter enthalten, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten werden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren dann zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung meiner Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf meine Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Ich weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Ich behalte mir ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit über die im Impressum angegeben Adresse an mich wenden.

Objekte

Objekte aus Gießharz.

„Es ist wahr, dass wir nicht schätzen, was wir haben, bis wir es verlieren, aber es ist auch wahr, dass wir nicht wissen, was wir vermissen, bis es uns begegnet!“

Gesammelte Notizen Unbekannter in Produktform.

„Grüne Sosse“ | 2015 | zweiteilig.
„Lucky“ | 2013
„Erbsen“ | 2013
„Salz“ | 2014

„Objekte“ weiterlesen

Fotografie

Fotografie ist eine wunderbare Möglichkeit hinter den alltäglichen Erscheinungen die ständigen Veränderungen im ewig Gleichen aufzunehmen:

Schwimmbad während der Reinigung. Vormittags für Besucher geschlossen. Unter Wasser werden die Becken per Roboter gereinigt.

Schwimmbad | 2013

Krankenhaus

Beim Verlassen des Bettes variieren Position und Oberflächenstruktur von Laken, Kissen und Decke. Ein leeres Bett ist die Summe der Spuren einer abwesenden Persönlichkeit. Hinter jeder Belegung steht ein Mensch mit seinem individuellen Hintergrund. Falten und Schatten der stofflichen Auflage halten den intimen und persönlichen Moment des Aufstehens fest.

Krankenhaus | 2013