künstlerische Arbeit

Für mich…

…ist Malen wie Eintauchen in ein Paralleluniversum. Die Zeit verfliegt und entschleunigt zugleich. Konzentration auf einen Punkt, einen Verlauf, neuen Strich. Die beste Achtsamkeitsübung der Welt!

Kreativität steckt in so vielen Dingen, die wir tun. Wir sind schöpferische Wesen – oft ohne es überhaupt zu merken: beim Aufräumen, Kochen und Spielen. Also ist jeder ein Künstler? Kommt Kunst von Können? Was macht Kunst zur Kunst?

Kommentar! –> post@kerstinlochner.de

Was ich weiß: An manchen Tagen muss ich eine Idee in ein Projekt verwandeln, ein Bild aus dem Kopf auf Papier oder Leinwand übertragen oder einfach meine Hände in Erde stecken. Und es gab Zeiten da hat mir Papier und Bleistift alles bedeutet, weil es geduldig ist und zuhören kann. Ein leeres Blatt ist plötzlich gefüllt und was sich wie  ein kurzer Moment angefühlt hat, sind Stunden gewesen.

Mein Studium an der Frankfurter Städelschule in freier Malerei, interdisziplinärer künstlerischer Arbeit und freier Kunst habe ich 2005 mit dem Meisterschülertitel/Diplom abgeschlossen.

Seit 2012 arbeite ich in der Alten Fasanerie Klein-Auheim als Wildparkführerin. Für die Fasanerie habe ich das Konzept der „Wilden Waldmaler“ entwickelt und die „Farbjäger“ für Zugpferd e. V. Wir arbeiten dabei in der Natur und mit natürlichen Materialien.

Seit 2014 bin ich Gesundheitstrainerin für Ernährung, um die Erlebnisführungen auf dem Hanauer Wochenmarkt auf ein solides Fundament stellen zu können.

Aktuell mache ich hier eine Ausbildung zur Wildnispädagogin.