2013 I Krankenhaus

In der Fotografie sind serielle Aufnahmen eine wunderbare Möglichkeit kleine Veränderungen sichtbar zu machen. Alles fließt. In der Beständigkeit alltäglicher Erscheinungen werden Unterschiede deutlich. Das ewig Gleiche, das ständiger Veränderung unterworfen ist.

Beim Verlassen des Bettes variieren Position und Oberflächenstruktur von Laken, Kissen und Decke. Ein leeres Bett ist die Summe der Spuren einer abwesenden Persönlichkeit. Hinter jeder Belegung steht ein Mensch mit seinem individuellen Hintergrund. Falten und Schatten der stofflichen Auflage halten den intimen und persönlichen Moment des Aufstehens fest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.